Finde uns

  • 1.2 km
    ENTFERNUNG VOM ZENTRUM

  • 12.4 km
    ENTFERNUNG VOM FLUGHAVEN

  • Adresse
    PENSTRAAT 130  WILLEMSTAD, CURAÇAO

Buchen Sie Ihr Zimmer oder Wohnung

Anruf

+5999 - 461 4377
Bitte füllen Sie Stichwort die Website-Suche

Dritter Travelife Gold Award für das Avila Beach Hotel

WILLEMSTAD - Das Avila Beach Hotel gibt mit Stolz bekannt, dass es erneut das internationale Zertifikat Travelife Gold für Nachhaltigkeit in der Tourismusbranche erhalten hat. Travelife ist eine internationale Auszeichnung zur Förderung der Nachhaltigkeit im Tourismussektor. Ein Travelife-Gold-Zertifikat bedeutet, dass die Unterkunft zur Verbesserung der Auswirkungen auf die Umwelt beiträgt und ein entsprechendes soziales Regelwerk umsetzt. 2013 erhielt das Avila Beach Hotel den Travelife Gold Award zum ersten Mal; diese Zertifizierung wurde kürzlich verlängert. Das Hotel musste eine Prüfliste für Standards mit insgesamt 163 Anforderungen erfüllen. Das Avila Beach Hotel ist daher äußerst stolz auf diese wunderbare Auszeichnung.

Zunehmend strengere Anforderungen
Die Nachhaltigkeits-Anforderungen von Travelife werden stetig höher. Alle zwei Jahre findet eine Überprüfung
statt, bei der notwendige Verbesserungen festgestellt werden, die innerhalb von sechs Monaten erfolgen
müssen, damit die Gold-Auszeichnung erlangt werden kann. Das älteste bestehende Hotel in Curaçao erhielt
dieses Nachhaltigkeits-Zertifikat, weil es ein gutes soziales Regelwerk besitzt (beispielsweise werden
vorwiegend einheimische Mitarbeiter eingestellt und so viele lokale Produkte wie möglich eingekauft) sowie auf
die Umwelt und die Gemeinschaft Rücksicht nimmt (etwa dadurch, dass Möbel und andere Objekte wohltätigen
Organisationen gestiftet werden und jeder Mitarbeiter des Hotels einen kleinen Betrag seines Lohns, der von der
Unternehmensleitung verdoppelt wird, der nahegelegenen Oranjeschool spendet). Zudem konzentriert sich das
Avila Beach Hotel auch auf die Umwelt von Curaçao. Dies geschieht zum Beispiel durch das Organisieren von
Aufräumaktionen, die Verringerung des Energiebedarfs durch den Einsatz von LED-Leuchtmitteln, die Senkung
des Wasserverbrauchs, die reduzierte Verwendung von Kunststoff, die Wiederverwertung von Aluminiumdosen
und Plastik (PET 1) und das getrennte Sammeln von Küchenabfällen für die Schweine des örtlichen Bauernhofs.

Nachhaltigkeit liegt im Trend
Immer mehr europäische Unternehmen und Einzelpersonen achten bei der Auswahl eines Hotels oder einer
Unterkunft auf Nachhaltigkeit. Eine Reihe von Reiseveranstaltern, darunter TUI Deutschland, legt ein besonderes
Augenmerk auf Reiseziele mit Nachhaltigkeits-Zertifikaten. Gäste, die das Avila Beach Hotel besuchen, können
auch zur Schaffung eines besseren Curaçao beitragen, indem sie am 'Pack for a Purpose'-Projekt teilnehmen.
Hierbei können sie Schulmaterialien für die nahe Oranjeschool mitbringen. Wegen des Erfolges wurde im
vergangenen April auch die Schotborghschool in das Projekt aufgenommen.

Zukunftspläne: Kultur auf dem Teller
Indem es sich auf noch mehr regionale Gastronomie in den Restaurants und auf die Gestaltung gesünderer
Menüs konzentriert, fördert das Avila Beach Hotel lokale Bauern, die nachhaltiges Obst und Gemüse anbauen.
Regionale Lebensmittel (vom Hof zur Gabel) und die Zirkularität innerhalb der Nahrungskette gewinnen unter
internationalen Touristen und örtlichen Gästen weltweit an Beliebtheit. Schließlich sind die Verbraucher
zunehmend interessiert daran, woher ihre Lebensmittel kommen – vorzugsweise aus der Umgebung. Kurze
Transportwege tragen auch zu einer geringeren Verschwendung von Lebensmitteln und zu einer besseren
Umwelt bei. Weitere Informationen zur Nachhaltigkeit im Avila Beach Hotel finden Sie hier

Gut zu wissen:

Pack for a purpose wenn Sie reisen nach Curaçao

Das Avila Beach Hotel ist ein Mitglied von Pack for a Purpose, ei...

5 Arten, auf die das Avila Beach Hotel zur Nachhaltigkeit beiträgt

Nachhaltigkeit ist etwas, das wir zum Glück immer öfter in der ...

5 Tipps zum Reisen mit weniger Plastik

Plastik... Aus Sicht der Nachhaltigkeit ist es wohl so ziemlich d...