Finde uns

  • 1.2 km
    ENTFERNUNG VOM ZENTRUM

  • 12.4 km
    ENTFERNUNG VOM FLUGHAVEN

  • Adresse
    PENSTRAAT 130  WILLEMSTAD, CURAÇAO

Buchen Sie Ihr Zimmer oder Wohnung

Anruf

Bitte füllen Sie Stichwort die Website-Suche

Ein Urlaub auf Aruba oder Curacao: die Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Es kann ziemlich schwierig sein, sich zu entscheiden, wenn es um einen Urlaub auf Aruba oder Curacao geht. Sie haben nur ein paar Urlaubstage, die Sie dort verbringen können, daher sollten Sie lieber sichergehen, dass Sie sie in vollen Zügen genießen. Beide Inseln haben das ganze Jahr über perfektes Wetter, befinden sich unter dem Hurrikangürtel und erfüllen die wesentlichsten Voraussetzungen eines tropischen Urlaubs: es ist warm, sonnig und die Strände sind weiß. Aber natürlich ist das noch lange nicht alles. Es ist nur ein 20-minütiger Flug zwischen Aruba und Curacao, aber die Nachbarinseln unterscheiden sich sehr voneinander. Falls Sie sich unsicher sind, welche Insel besser zu Ihnen passen würde, dann ist dieser Überblick genau das Richtige für Sie.

Stranden: Intieme baaien vs. Lange stranden vs. Ongerepte stranden

Eine Tropeninsel ist ohne weiße Sandstrände und ein umgebendes blaues Meer nicht vollkommen. Beide Inseln haben von beiden eine Menge zu bieten, jedoch gibt es Unterschiede. Aruba zeichnet sich durch Strände aus, die lang und ausgedehnt sind, während Curacao für seine zahlreichen Buchten und abgelegeneren Strände bekannt ist.

Foto: Cas Abou Strand auf Curacao von Curacao Tourism Board

   


Gut zu wissen: 

Die 10 besten Strände auf Curaçao

 

Natur: Klippen und hügelige Landschaft versus flache und zahlreichere Obstbäume

Trotz des Trockenklimas mangelt es weder auf Curacao noch auf Aruba an Bäumen. Es gibt viele Palmen, Mangobäume und Bananenstauden, insbesondere auf Aruba. Curacao hat mehr Klippen und Hügel als Aruba, vornehmlich im Naturschutzgebiet des Christoffelparks. Hier finden Sie auch den 372 Meter hohen Christoffelberg, den man wirklich erklimmen muss, um den Gipfel zu erreichen (sehr empfehlenswert!). Auf Aruba gibt es zwei Berge: die Spitze des Jamanota (188 Meter) ist mit dem Auto zu erreichen und der Hooiberg (165 Meter) kann über Treppen bezwungen werden.

Foto: Divi Divi Bäum auf Eagle Beach Aruba

Curacao und Aruba sind ideal fürs Tauchen, beide haben atemberaubende Unterwasserwelten. Taucher (sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene) aus aller Welt kommen aus genau diesem Grund nach Curacao und Aruba. Auf Curacao ist es sehr einfach, an den schönsten Stellen zu tauchen oder zu schnorcheln; gehen Sie einfach vom Strand hinein. Auf Aruba brauchen Sie viel eher ein Boot, wenn Sie tauchen wollen. Zugegebenermaßen gibt es auf Aruba mehr Stellen für eine Wrackbetauchung – wir ahnen einen möglichen Zusammenhang.

Foto: Curacao’s Mushroom forest

Zusätzliche Inseln: eine freigebige Insel versus verschiedene kommerzialisierte Inseln

Auf einer Seite von Aruba finden Sie nicht nur eine, sondern eine Reihe von kleineren Inseln. Aruba hat mehrere Privatinseln wie etwa Arubas wohlbekannte Palm Island und Renaissance Island, welche auch Restaurants, Bars und Touristenattraktionen zu bieten haben. Curacaos kleine Schwester, Klein Curacao, ist eine unbewohnte freigebige Insel vor der Küste von Curacao. Es ist ein wahres Paradies im Paradies. Sie können mit mehreren Bootsunternehmen für einen Tagesausflug dorthin fahren.

Foto: Renaissance Island Aruba

Allgemeiner Touristentyp: Europäer versus Nordamerikaner

Aruba ist weltweit beliebter und lockt mehr Touristen aus seiner Nachbarinsel Curacao an. Aruba empfängt überwiegend Touristen, die aus Nordamerika kommen. Curacao ist für die Welt eher ein verstecktes Juwel, jedoch außerordentlich beliebt unter Holländern und zunehmend bekannt in anderen europäischen Ländern. Dies spiegelt sich auch im Straßenbild wider. Die Menschen auf Aruba sprechen hauptsächlich Englisch und Spanisch. Auf Curacao sind Niederländisch und Papiamento die am häufigsten gesprochenen Sprachen. Letztendlich gibt es auf Aruba und Curacao vier weit verbreitete Sprachen: Niederländisch, Englisch, Papiamento und Spanisch.

Foto: Amerikanische Touristen auf Aruba

Inselstimmung: kleines Amsterdam versus die Bahamas

Curacao weist einen Baustil auf, der dem holländischen mit den berühmten Kanalhäusern von Amsterdam ähnelt, daher die UNESCO-Welterbestätte Handelskade. Auf Curacao herrscht eine europäische Stimmung, während Aruba sich amerikanisch anfühlt. Was den Tourismus angeht, ist Aruba massiver als Curacao, wo es allgemein ruhiger ist. Wenn Sie Curacao besuchen, ist es, als würden Sie in einem gewissen Sinn das kleine Amsterdam oder die Niederlande besuchen, nur dass es viel wärmer. Wenn Sie Aruba besuchen, ist es, als würden Sie die Bahamas besuchen, nur ohne die Hurrikans und das windigere Wetter.

Foto: Curacao UNESCO-Weltkulturerbe Handelskade

Hotels und Restaurants: Boutique-Hotels und kulinarisches Vergnügen versus All-inclusive-Hochhaushotels

Die Anzahl der Hotelketten sowie der All-inclusive-Hotels ist auf Aruba größer als auf Curacao. Bei den Hotels auf Curacao – häufiger als auf Aruba in Familienbesitz oder Boutique-Hotels – handelt es sich vorwiegend um Hotels geringerer Höhe. Aruba bietet mehr Hotels mit einem All-inclusive-Konzept. Fast-Food-Ketten sind auf beiden Inseln zu finden, obwohl Aruba mehr davon hat. Auf Curacao gibt es mehr Restaurants der gehobenen Klasse mit vorzüglichen Speisen. Dies ist ein großartiger Weg, das absolut Feinste seiner regionalen Küche zu kosten. Das ist auch einer der Gründe, warum sich auf Curacao wenige Hotels finden, die ein All-inclusive-Paket anbieten.


Foto: Das bekannte familiengeführte Avila Beach Hotel auf Curacao

Actividades: exclusiva y cultural o atestada y casinos

Es wäre ohne Feierlichkeiten nicht die Karibik – glücklicherweise sind beide Inseln überschwänglich. Es gibt das ganze Jahr über viele organisierte (kulturelle) Veranstaltungen und Aktivitäten, die von Sport bis Kunst reichen. Allgemein hat Curacao mehr Kultur und ist stärker auf sein Erbe fokussiert. Dies ist am Alltagsleben und der Anzahl von Museen zu erkennen. Viele Aktivitäten auf Curacao haben einen Bezug zur Natur. Aruba hat eine Vielzahl von Touristenattraktionen: von der wilden Tierwelt bis hin zu vielen Casinos. Curacao empfängt im Jahr viel weniger Touristen und ist größer (444 km2) als das kompaktere und belebtere Aruba (180 km2). Daher können Touren auf Aruba überfüllt sein. Beide Inseln sind recht klein, aber auf beiden gibt es viel zu entdecken. Auf Curacao und Aruba kann man eine Menge Dinge unternehmen!


Foto: Substation Curacao

Nachtleben: verschiedene Gegenden versus ein Hotelstreifen

Arubas Nachtleben ist ziemlich zentralisiert und spielt sich in der Nähe des Hotelstreifens ab. Somit ist es leicht zu Fuß zu erreichen, sodass kein Mietauto erforderlich ist. Der Streifen besteht aus vielen Restaurants, Bars und Nachtklubs. Aruba ist auch für seine zahlreichen Casinos bekannt. Auf Curacao ist das Nachtleben mehr über die Insel verteilt, wobei mehrere beliebte Gegenden von unterschiedlicher Atmosphäre und Stimmung zeugen (lateinamerikanisch, holländisch, karibisch, authentisch etc.).


Foto: Bar Ayia Napa auf Aruba


 

Gut zu wissen:

Die 10 besten Strände auf Curaçao

Curacao ist Heimat von mehr als 35 hinreißend schönen Karabisch...

10 wichtigsten Gründe warum Sie Ihren Urlaub nach Curacao (Karibik) dürfen zu buchen

Curacao in der Karibik, bietet mehr als 35 abwechslungsreiche und...

Top 20 Aktivitäten auf Curacao

Die große Anzahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Cur...