Finde uns

  • 1.2 km
    ENTFERNUNG VOM ZENTRUM

  • 12.4 km
    ENTFERNUNG VOM FLUGHAVEN

  • Adresse
    PENSTRAAT 130  WILLEMSTAD, CURAÇAO

Buchen Sie Ihr Zimmer oder Wohnung

Anruf

+5999 - 788 1949
Bitte füllen Sie Stichwort die Website-Suche

Ein Guide für das karibische Inselhüpfen für Anfänger

Kombinieren Sie auf Ihrer Urlaubsreise mehrere karibische Inseln, die wie auf einer Postkarte sehr nahe beieinanderliegen. So nah, dass Sie sogar teils in der Ferne einen Blick auf die benachbarte Insel werfen können. Dies macht Inselhüpfen relativ einfach und auch preiswert.

In dem folgenden Blogartikel führen wir Sie Schritt für Schritt durch das Inselhüpfen in der Karibik:

  1. Wählen Sie ein paar einfach zu kombinierende, atemberaubende und sichere Karibikinseln
  2. Aufzeigen ihrer Unterschiede und Gemeinsamkeiten 
  3. Eine Inselhüpf-Route
  4. Fluginformationen

Wenn Sie auf der Suche sind nach einem perfekten Inselhüpfen in der Karibik, bei welchem Sie das ganze Jahr über schönes Wetter haben, dann empfehlen wir die südliche Karibik, da diese außerhalb des Hurrikan-Gürtels liegt und damit 365 Tage im Jahr ohne Einschränkungen eine Reise wert ist.

Wenn Sie definitiv keinem Hurrikan begegnen möchten, bietet sich das Kombinieren der ABC Inseln (Aruba, Bonaire & Curacao) am westlichen Rand der Leeward-Antillenkette am ehesten an. Hier wird auch während der Hurrikan Saison von Juni bis Dezember aufgrund der perfekten Lage keiner vorbeischauen.

   


Gut zu wissen: 

5 wichtige Fakten über Hurrikane (in der Karibik)

 

Aruba, Bonaire und Curacao werden unter anderem auch als die sonnigsten Inseln der Karibik bezeichnet. Aufgrund der sehr geringen Anzahl an Regentagen und mehr als 8 Stunden Sonnenschein pro Tag, gelten die ABC Inseln definitiv als perfektes Ganzjahresziel.

Zudem werden Sie als die sichersten Inseln in der Karibik angesehen.

Aruba, Bonaire und Curacao bieten Sonne, Meer und Sand. Auf allen drei Inseln ist die Landessprache Papiamento. Zudem wird Niederländisch, Englisch und auch Spanisch gesprochen, was es den Touristen leicht macht sich zu verständigen. Die ABC Inseln werden oft als die Niederländische Karibik bezeichnet, da sie Teil der Niederlande sind. Außerdem zu erwähnen ist der Karneval, der hier ausgiebig gefeiert wird.

Obwohl die Inseln nur 30 Minuten Flugzeit voneinander entfernt sind, liegen doch teils Welten dazwischen. Im Folgenden eine kleine Zusammenfassung über die Stärken und Einzigartigkeit jeder Insel in alphabetischer Reihenfolge, welche aber nicht der geographischen (ACB) entspricht.

 

   


Gut zu wissen: 

Ähnlichkeiten und Unterschiede: Aruba vs. Curacao
Ähnlichkeiten und Unterschiede: Bonaire vs. Curacao

 

Die Unterschiede der ABC Inseln

Aruba

Aruba

Aruba gilt als einer der meist besuchten touristischen Reiseziele in der Karibik, da unter anderem mehrere Direktflüge hierher angeboten werden. Es ist die kleinste und auch die teuerste der drei Inseln. Auf einem großen Streifen finden Sie viele Restaurants, Bars, viele bekannte Fast Food Ketten und namenbekannte Hotelketten an einer Küste.

Die Insel ist perfekt für lange Strandspaziergänge. Da viele Touristen aus den USA kommen, ist hier der Standard und Service sehr an den amerikanischen angepasst. Zudem können Sie Schiffswracks beim Tauchen und die kleinen Inseln Palm Island & Renaissance Island entdecken. Eine Kombination mit den Bahamas macht ihr zudem Sinn, wenn gewünscht.

“One Happy Island”

Bonaire

Bonaire

Auf dieser Insel werden Sie wunderschöne unberührte Strände und viele Nationalparks finden. Die nachhaltige Insel kann man als einen großen Nationalpark mit vielen kleinen Reservats betrachten.

Die meisten Leute besuchen die Insel aufgrund der zahlreichen Tauchspots, die als die schönsten auf der Welt betitelt werden. Bonaire wird hauptsächlich von europäischen Touristen besucht und es erwatet Sie eine „dörfliche“ Atmosphäre.

Sie werden hier keine Ampeln im Verkehr finden, aber dafür schöne flache Resorts und Apartements. Die Insel bietet zudem viele Möglichkeiten für Wassersport und Pubs. Eine ruhige friedliche Insel!

“Once a visitor always a friend”
 

Curacao

Curacao

Curacao ist die größte der drei Inseln und wird auch als das Zentrum der ABC Inseln bezeichnet. Die UNESCO Handelskade, die Ponton-Brücke und auch die Instagram worthy Stränden sind wirkliche Wahrzeichen der Insel. Auch die unbewohnte Insel Klein Curacao ist einen Besuch wert. Zudem zeichnet sich die Landschaft durch Hügel und Felsen aus, die besonders in der Nähe vom Christoffel Park sowie dem Shete Boka Park zu finden sind.

Genau wie auf Bonaire sind auf Curacao auch zahlreiche Riffe zu finden, die zum Tauchen und Schnorcheln einladen. Die europäischen Einflüsse locken zahlreiche europäische Touristen an und manche bezeichnen die Insel teils als „Klein Amsterdam“. Oft findet man hier Boutique oder familiengeführte Hotels.

Die Palette ist an Aktivitäten ist sehr weitgefasst und beinhaltet auch einiges an Kultur. Hier kann man unter anderem viel Kunst, Straßenmalereien und auch einzigartige Restaurants und Bars entdecken. Um auf Curacao all die versteckten „Juwelen“ zu entdecken, empfehlen wir ein Auto anzumieten.


“Feel it for yourself”


Als Fazit: Wenn Sie die ABC Inseln besuchen, erleben Sie eine Bandbreite an Variationen. Jede Insel ist für sich schön, einzigartig und heißt Sie auf Ihre eigene Art willkommen.

Da Sie nun alle Einzelheiten kennen, wundern Sie sich bestimmt welches die beste Möglichkeit ist, diese zu kombinieren. Erlauben Sie uns, Ihnen eine perfekte Reiseroute vorzuschlagen.

Im Folgenden haben wir Ihnen eine 14-tägige Route (empfohlen) zusammengefasst.

Wenn Sie aber einen Trip nur für 7 Tage planen, würden wir Ihnen empfehlen nur 2 Inseln zu kombinieren. Hier würden wir mindestens 4 Tage auf Curacao und 3 Tage auf Aruba oder Bonaire vorschlagen.

Aruba: 4 Tage empfohlen

Tag 1 – Ankunft. Kommen Sie an und erkunden Sie Ihre Unterkunft.
Abends: können Sie den „Strip“ entlang spazieren
Tag 2 – Genießen Sie die besten Strände auf Aruba: Eagle Beach, Palm Beach, Baby Beach und für Abenteuerlustige Boca Grandi & Arashi Beach
Abends: Katamaranfahrt bei Sonnenuntergang
Tag 3 – Jeep Tour zum Natural Pool und zum Arikok Nationalpark
Abends: Pferdereiten bei Sonnenuntergang
Tag 4 – Abreise.
In der Früh: können Sie noch Oranjestad besuchen.

Bonaire: 3 Tage empfohlen

Tag 1 – Ankunft. Kommen Sie an und erkunden Sie Ihre Unterkunft.
Abends: Genießen Sie die Michelin-würdige Küche im Brass Boer.
Tag 2 – Schnorcheln oder Tauchen auf Klein Bonaire (ein minimales Oberflächenintervall vor dem Flug von 12-24 Stunden beim Tauchen),
Nachmittags: Jibe City Lac Bay zum Windsurfen.
Abends: Besuchen Sie eines der Restaurants direkt am Meer in Kralendijk and nehmen Sie doch einen Drink in Karel’s Beach Bar zu sich.
Tag 3 – Anreise
Flamingos beobachten im Pekelmeer, zwischen dem Leuchtturm Willemstoren und den roten Sklavenhütten (die nun gelb sind). Bei Zeit empfehlen wir auch noch eine 3-stündig geführte Nord-Süd-Tour.

Curacao: 7 tage empfohlen

Tag 1 – Ankunft. Kommen Sie an und erkunden Sie Ihre Unterkunft (Avila Beach Hotel)
Abends: Erleben Sie ein Dinner im The Pen Restaurant & Terrace oder in unserem Blues Restaurant.
Tag 2 – Morning: Stadtführung (Walking Tour) nach Punda (bekannt für die Fensterkunst) oder Otrobanda (bekannt für die Straßenmalereien)
Nachmittag; Abend: Besuch der Flamingos bei Jan Kok und Dinner in dem nahegelegenen Landhuis Daniel.
Tag 3 – Besuch des Christoffelparks (sehr früh empfohlen) & dem Cas Abou 
Abends: Suchen Sie sich gern ein in der Nähe des Hotels gelegenes Restaurant aus für Ihre Abendessen (Penstraat oder Petermaai)
Tag 4 – Schwimmen, Schnorcheln oder ein Tauchbootstrip nach Coral Estate mit anschließendem Mittagessen oder Koraal oder Karakter
Abends: Kommen Sie doch zur Happy Hour (besonders am Freitag und Samstag) und genießen Sie einen Drink. Schlemmern Sie spät abends an einem Food Truck und genießen Sie das einheimische Essen.
Tag 5 – Bootsfahrt nach Klein Curacao 
Abends: Abendessen in einem in der Nähe des Hotels gelegenes Restaurant (Penstraat oder Petermaai).
Tag 6 – Strand-Hopping am Westpunt mit Besuch des Porto Marie Beach.
Abends: Lassen Sie Ihre Reise bei einem romantischen Dinner am Strand im Avila Beach Hotel Revue passieren.
Tag 7 – Abreise.
Wenn Sie möchten, genießen Sie doch noch vor Ihrer Abreise eine Massage mit Meerblick.

Als letzten Schritt neben der hotelauswahl fehlen nun noch die passenden Flüge. Da Sie Ihre Reise und die Inseln individuell kombinieren können, möchten wir Ihnen hier keine Reihenfolge vorgeben. Wir empfehlen die drei Flughafen-Webseiten zu prüfen, um die aktuellsten Flugzeiten zu bekommen.

Hier werden Sie ebenfalls herausfinden können welche Fluggesellschaft zu den Inseln fliegt von welcher Stadt aus, um die beste Reiseroute für Sie zu finden.

Es gibt 5 Fluggesellschaften, die zwischen den ABC Inseln fliegen: Winair, Divi Divi Air, EZ-Air, Jetair, Aruba Airlines.


- Aruba (Queen Beatrix International Airport): https://www.airportaruba.com/flight-schedules
Airport Code: AUA

- Bonaire (Flamingo International Airport): https://bonaireinternationalairport.com/destinations/

Airport Code: BON

- Curacao (Hato International Airport): https://www.curacao-airport.com/flights  

Airport Code: CUR


"Karibisches Inselhüpfen ist so einfach wie das ABC" 

   


Gut zu wissen: 

10 Gründe, warum Sie sich für das Avila Beach Hotel als Ihr Hotel auf Curacao entscheiden sollten 

 

Gut zu wissen:

Die 5 sichersten karibischen Inseln (und welche man meiden sollte)

Welches sind die sichersten Karibikinseln? Und welche Inseln soll...

Ein Urlaub auf Aruba oder Curacao: die Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Ein Urlaub auf Aruba oder Curacao? Beide Inseln befinden sich unt...

Die 10 besten Strände auf Curaçao

Curacao ist Heimat von mehr als 35 hinreißend schönen Karibisch...